21. Spieltag 201516: TSV Geislingen – SV Musbach II 2:2 (2:1)

TSV-Frauen festigen den Relegationsplatz – Am Ende war das 2:2 ein gerechtes Ergebnis. Die TSV-Frauen legen einen Start nach Maß hin, bereits nach 5 Minuten stand es 2:0 für Geislingen. Johanna Kautz schob nach Flanke von Larissa Simmendinger den Ball in der 2. Minute an der Torhüterin vorbei. In der 5. Minute traf Kathrin Kopp per Kopf, nach einer Ecke von Larissa Simmendinger. Geislingen spielte weiter ein sehr hohes Tempo und verpasst es das 3:0 zu erzielen, mehrere gute Chancen wurden liegen gelassen. Diese Spielweise kostete Kraft und so kam Musbach nach und nach besser in das Spiel und erspielte sich auch gute Chancen, die durch Uli Goth gut pariert wurden. In der 32. Minute gelang Musbach der Anschlusstreffer zum 2:1. Nach der Pause baute Musbach weiter Druck auf und so viel in der 62. Minute der Ausgleichstreffer. Nun war es ein offenes Spiel und beide Mannschaften spielten auf Sieg. In der 75. Minute war Musbach im Glück, dass der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter für Geislingen entschied. Vivien Liener war bereits an der Gegenspielerin vorbei und wurde kurz vorm Abschluss zu Fall gebracht. Am Ende des Tages können die Geislingerinnen aber gut mit dem Unentschieden leben. In den letzten drei Saisonspielen reichen nun zwei Siege, um den Relegationsplatz zu verteidigen.

Für Geislingen spielte:
Uli Goth – Kristina Durau, Lisa Link (65. Fabienne Pfizenmayer),  Tatjana Stauss, Angela Lemke – Katja Sautter, Larissa Simmendinger, Kathrin Kopp, Johanna Kautz (70. Melanie Faigle) – Vanessa Langenbacher, Vivien Liener

20. Spieltag 201516: SGM Busenweiler/Römlinsdorf – TSV Geislingen 0:7 (0:5)

IMG_9908Geislingen bleibt dran an Spitzenreiter Glatten – Am Ende war man sich einig, die TSV-Frauen machten das beste Spiel der Saison.

Von Anfang an waren die Geislingerinnen bissig und erspielten sich Chance um Chance. Der Torreigen wurde durch einen verwandelten Elfmeter von Johanna Kautz eingeleitet. Busenweiler konnte in den ersten Minuten kaum für Entlastung sorgen. In der 19. Minute musste Johanna Kautz nur noch zum 2:0 einschieben, nach einer schönen Kombination von Gerlinde Grom und Vivien Liener. In der 22. Minute konnte Vivien Liener wiederum nur per Foul im Strafraum gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Johanna Kautz und markierte damit Ihren Hattrick. Das Busenweiler überhaupt nicht in das Spiel fand, lag auch an der guten Abwehr um Lisa Link, Angela Lemke und Anna-Marie Blochinger. In der 30. Minute konnte der Abschluss von Vivien Liener noch von der guten Torhüterin pariert werden, den Abpraller verwandelte Melanie Faigle zum 4:0. Kurz vor der Pause markierte Johanna Kautz, nach Zuspiel von Larissa Simmendinger, per Schuss ins lange Eck das 5:0. In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild. Geislingen rannte an und scheiterte mehrfach an der herausragenden Torhüterin von Busenweiler. In der 65. Minute scheiterte wiederum Vivien Liener an der Torhüterin und Johanna Kautz stand genau richtig und staubte zum 6:0 ab. Den Schlusspunkt setze Vivien Liener zum 7:0. Nach schönen Zuspiel von Vanessa Langenbacher auf Gerlinde Grom, konnte der Abschluss von der Torhüterin pariert werden und diesmal staubte Vivien Liener zum 7:0 ab. Diese Leistung gibt den TSV-Frauen nochmals Schwung für die nächsten anstehenden Aufgaben in der Liga.

Für Geislingen spielte:
Uli Goth – Anna-Marie Blochinger, Lisa Link,  Kathrin Kopp, Angela Lemke – Melanie Faigle (75. Nicole Hölle), Vanessa Langenbacher, Larissa Simmendinger, Gerlinde Grom, Johanna Kautz – Vivien Liener

19. Spieltag 201516 TSV Geislingen – Eutingen II 1:0 (0:0)

Die Geislingerinnen machten mächtig Druck, ließen aber leider gewohnt viele Chancen aus. Eutingen selbst kam in der 1. Halbzeit zu keiner nennenswerten eigenen Chance aus dem eigenen Spiel heraus. Doch wollten die Geislingerinnen das Spiel spannend gestalten und gaben manchmal den Ball, ganz ohne Not, im Spielaufbau von Hinten an Eutingen ab. Doch gelang auch Eutingen daraus kein Treffer. In der 2. Halbzeit stellte Geislingen die Fehler hinten ab und machte weiterhin nach Vorne Druck. Doch hielt die Torfrau und das Gehäuse des Tores leider alles ab. Den Siegtreffer landete Kathrin Kopp bei einer sehenswerten direkt verwandelten Freistoß Variante. Am kommenden Samstag spiel Geislingen in Busenweiler. Auch hier versuchen unsere Frauen auf Sieg zu spielen. Für Geislingen spielte: Kathrin Kopp, Tatjana Stauss, Katja Sautter, Fabi Pfitzenmayer, Vivien Liener, Vanessa Langenbacher, Melli Faigle, Uli Goth, Angela Lemke, Larissa Simmendinger, Jenny

17. Spieltag 201516: TSV Geislingen – FV RW Ebingen 1:3 (0:3)

Erster Rückschlag in der Rückrunde – Die TSV-Frauen haben das erste Spiel in der Rückrunde verloren und müssen den 1. Tabellenplatz an den SV Glatten abgeben. Dabei sah es die ersten 20 Minuten überhaupt nicht danach aus, Geislingen hatte die Kontrolle über das Spiel und Ebingen kam nur gelegentlich zu Entlastungsangriffen. Aus dem Nichts kam dann aber in der 31. und 32. Spielminute der Doppelschlag und Geislingen lag mit 2:0 im Rückstand. Geislingen war nun sprübar anzumerken, dass der Rückstand nicht einfach weggesteckt werden konnte.  Ebingen nutzte diese Phase und erhöhte in der 40. Minute auf 3:0. Coach Thomas Beck reagierte und stellte die Formation um, was vor der Halbzeit fast noch belohnt wurde. Nach Zuspiel von Gerlinde Grom hatte Vivien Liener den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch die Ebinger Torfrau konnte den Abschluss parieren.
In der zweiten Halbzeit versuchte Geislingen den Anschluss zu erzielen und rannte immer wieder an. Doch Ebingen und Ihre Torfrau konnten immer wieder rechtzeitig klären und wurden immer wieder durch Konter gefährlich.
In der 60. Minute hatte Geislingen dann die dicke Chance nochmal ran zu kommen. Nach einem Foul an Vivien Liener bekam Geislingen einen Elfmeter, Johanna Kautz übernahm die Verantwortung, der Schuss ging aber knapp am Tor vorbei. Geislingen kämpfte weiter und drängte auf den Anschlusstreffer, dieser fiel dann aber erst in der 90. Spielminute. Nach Zuspiel von Gerlinde Grom konnte Johanna Kautz erfolgreich abschließen.

Für Geislingen spielte:
Bettina Adam (45. Melanie Faigle) – Angela Lemke, Kristina Durau, Larissa Simmendinger, Stefanie Borgerding (30. Katja Sautter) – Melanie Faigle (10. Uli Goth), Vivien Liener, Gerlinde Grom, Anna-Marie Blochinger – Nicole Hölle , Johanna Kautz

16. Spieltag 201516: Spfr. Bierlingen – TSV Geislingen 0:3 (0:2)

Pflichtaufgabe erfüllt, lautete das Motto für die TSV-Frauen am vergangenen Samstag. Geislingen hatte die Partie von Beginn an im Griff und das obwohl einige Stammspielerinnen nicht dabei waren. Die Latte und die gegnerische Torfrau verhinderten ein höheres Ergebnis. In der 17. Minute brachte Vivien Liener nach einer kurz ausgeführten Ecke und einem schönen Doppelpass mit Larissa Simmendinger den Ball per Distanzschuss unhaltbar im langen oberen Eck zum 1:0 unter. In der 33. Minute rettete beim Abschluss von Tatjana Stauss nur die Latte, doch Steffi Borgerding stand perfekt und staubte den Abpraller  zum 2:0 ab. Nach der Pause versuchte Bierlingen den Anschlusstreffer zu erzielen und warf eine Zeit lang alles nach vorne, doch Geislingen konnte die Angriffe gut vom Tor fernhalten. In der Schlussphase hatte Bierlingen nochmals Glück, dass der Freistoß von Vivien Liener und der Distanzschuss von Larissa Simmendinger jeweils nur an die Latte ging. In der Schlussphase erzielte Neuzugang Nicole Hölle per Kopf ihr erstes Pflichspieltor für Geislingen und stellte damit den 3:0 Endstand her. Am Samstag um 18 Urhr  ist der FV RW Ebingen zu Gast. In diesem Lokalkampf will Geislingen weiter punkten und den ersten Tabellenplatz verteidigen und würden sich über große Unterstützung seitens der Zuschauer freuen.

Für Geislingen spielte:
Uli Goth – Angela Lemke, Tatjana Stauss, Lisa Link (35. Steffi Borgerding), Kristina Durau – Anna-Marie Blochinger (45. Lisa Link), Vivien Liener, Larissa Simmendinger, Melanie Faigle – Nicole Hölle , Johanna Kautz

15. Spieltag 201516: TSV Geislingen – SV Oberiflingen 1:0 (1:0)

IMG_9875“Pflicht erfüllt – Arbeitssieg eingefahren” – so lässt sich das Spiel kurz und knapp zusammenfassen. Dabei begann die erste Halbzeit für die TSV-Frauen sehr gut, Geislingen zeigte von Anfang an Präsenz und Ballsicherheit. Der Gegner kam kaum zu Entlastungangriffen. Das einizge was man sich zu dieser Zeit vorwerfen konnte war, dass das Spiel in die Spitze nicht zwingend genug war. Trotzdem ging Geislingen in der 21. Minute durch Larissa Simmendinger in Führung. Oberiflingen konnte einen Eckball nicht richtig klären, Vivien Liener legte auf Larissa Simmendinger ab und diese erzielte ein Traumtor in den Winkel zum 1:0. In der 2. Halbzeit machte Oberiflingen mehr Druck, Geislingen ließ den Ball nicht mehr laufen und geriet mit zunehmender Spieldauer unter Druck. Die Abwehr der TSV-Frauen ließ aber trotzdem nichts zu. Somit war der Sieg verdient und bescherte Geislingen die Tabellenführung zurück, da Glatten an diesem Wochenende spielfrei war.

 

Für Geislingen spielte:
Bettina Adam – Angela Lemke, Fabienne Pfizenmayer (65. Monja Langenbacher), Larissa Simmendinger, Kristina Durau – Vanessa Langenbacher, Vivien Liener, Tatjana Stauss (75. Anna-Marie Blochinger), Melanie Faigle (45. Katja Sautter) – Nicole Hölle (45. Kathrin Kopp), Johanna Kautz

14. Spieltag 201516: TSV Stetten/Hechingen – TSV Geislingen 1:4 (0:0)

In der ersten Halbzeit taten sich die TSV-Frauen sehr schwer auf dem tiefen Rasen, zudem verletzte sich Saskia Müsch bereits nach 20 Minuten und musste den Platz verlassen. Wir wünschen Ihr auf diesem Weg gute Besserung und hoffen auf eine schnelle Genesung. In den letzten 20 Minuten vor der Pause hatte Stetten noch mehrere gute Chancen, die zum Glück nicht genutzt werden konnten oder von Bettina Adam gut pariert wurden. In der Halbzeitansprache machte Coach Thomas Beck dann nochmal klar, dass alle zulegen müssen, wenn das Spiel gewonnen werden will. Dies zeigte dann in der zweiten Halbzeit Wirkung. Geislingen hatte das Spiel nun im Griff und baute beim Gegner vor dem Tor mehr Druck auf. In der 52. Minute konnte Kathrin Kopp einen Freistoß von Angela Lemke am kurzen Pfosten ungehindert zum wichtigen 1:0 einköpfen. Johanna Kautz erhöhte in der 65. Spielminute, nach schönem Zuspiel von Vanessa Langenbacher, auf 2:0. Nun war der Bann gebrochen, Vannesa Langenbacher erhöhte, nach Zuspiel von Fabienne Pfizenmayer, freistehend vor dem Tor auf 3:0. In der 81. Minute schloss Kathrin Kopp einen schönen Sololauf zum 4:0 ab. Kurz vor Spielende gab es gegen den TSV Geislingen noch einen berechtigten Strafstoß, der sicher von Stetten verwandelt wurde. Dies trug aber nur noch zur Ergebniskosmetik bei. Somit ist der Rückrundenstart gelungen. Am kommenden Wochenende ist der SV Oberiflingen zu Gast. Auch dort wollen die TSV-Frauen punkten.
Für Geislingen spielte:
Bettina Adam – Angela Lemke, Saskia Müsch (25. Fabienne Pfizenmayer), Kristina Durau , Katja Sautter- Vanessa Langenbacher, Kathrin Kopp, Tatjana Stauss (75. Lisa Link), Johanna Kautz – Nicole Hölle (60. Melanie Faigle), Vivien Liener

12. Spieltag 201516: SGM Herrenzimmern/Villingendorf II – TSV Geislingen 0:6 (0:2)

IMG_9561Die TSV-Frauen wollten die erste Saisonniederlage vom vergangenen Wochenende vergessen machen und begannen bei eisigen Temperaturen mit hohem Tempo. Bereits nach 3 Minuten bediente Gerlinde Grom Vivien Liener, diese umspielte die Torfrau und es stand 1:0 für Geislingen. In der Folge wurden einige Chancen liegen gelassen (10. Liener, 15. Grom,  18. Langenbacher, 25. Bisinger).  In der 30. Minute fiel dann das 2:0,  Monja Langenbacher war nach einer Torwartabwehr zur Stelle und schob den Ball über die Linie. In der 2. Halbzeit war es erneut Vivien Liener, die in der 47. Minute den Torreigen einläutete. Nur 8 Minuten später kopierte Vanessa Langenbacher ihre Schwester und erhöhte ebenfalls nach Torwartabwehr aus kurzer Distanz auf 4:0. In der 76. Minute machte Vivien Liener ihren 3. Treffer klar, nachdem Sie zuvor schön von Kathrin Kopp freigespielt wurde. Den Schlusspunkt setzte Gerlinde Grom in der 90. Minute, nach einem Zuspiel von Vivien Liener erhöhte Sie auf 6:0.

 

Für Geislingen spielte:
Bettina Adam (76.Ulrike Goth) – Angela Lemke, Kathrin Kopp, Kristina Durau (60. Johanna Kautz), Katja Sautter- Vanessa Langenbacher, Larissa Simmendinger, Gerlinde Grom, Monja Langenbacher – Julia Bisinger, Vivien Liener